Gamification – Employer Branding und Recruiting für die Generation Y

Wer beim Big Data-Start-up Umbel ein Vorstellungsgespräch will, muss zuerst mehrere Wrestling-Matches absolvieren. Softwareentwickler im Ring? So weit würde Umbel nicht gehen. Die Wrestling-Matches sind programmiert und Teil eines Wettbewerbs, die Idee dahinter: Gamification. Mit dem Einsatz von spielerischen Elementen im Rekrutierungsprozess lässt sich vor allem die Generation Y ansprechen.

Bei der Gamification werden spielerische Elemente und Mechanismen in einem spielfremden Kontext eingesetzt. Dahinter steckt die Idee, dass sich Menschen von kompetitiven Spielen motivieren lassen. Das funktioniert auch im Recruiting und Employer Branding: Die Rede ist dann von Recruitainment. Dabei ist die Unterhaltung kein Selbstzweck. Gamification ist ein Werkzeug zur Informationsvermittlung, Akzeptanzsteigerung und Zielgruppenbindung.

Recrutainment bringt sowohl dem potentiellen Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber wertvolle Informationen. Die Arbeitgeber können den Kandidaten spielerisch im Umgang mit berufstypischen Herausforderungen testen, der Bewerber erhält einen ersten Einblick in den Berufsalltag. Zudem werden durch Gamification und Storytelling Eignungstests spannender und lebendiger und die Arbeitgebermarke kann subtil vermittelt werden. Gamification zeigt potentiellen Mitarbeitern auf eine originelle Weise auf, weshalb das Unternehmen der passende Arbeitgeber ist.

Die Game-affine Generation Y

Die spielerische Auseinandersetzung mit dem Unternehmen bzw. der Marke fördert die emotionale Bindung der Zielgruppe. Vor allem die Generation Y ist affin für Gamification-Ansätze. Geboren in den 80er- und 90er-Jahren, ist die erste Generation der «Digital Natives» mit Konsolen, Computerspielen und Mobile-Games aufgewachsen. Sie sind sich gewöhnt, Online-Welten zu erforschen, sich mit anderen Spielern zu messen und dafür eine unmittelbare Gratifikation zu erhalten – mit Gamification spricht man ihre Sprache.

Viele Unternehmen mit der Kandidaten-Zielgruppe Generation Y implementieren Gamification-Ansätze in ihr Recruitment und Employer Branding. Zwei Beispiele sind Umbel und KPMG:

Umbel ­– Programmier-Wrestling in „Umbelmania“

Das Big Data-Start-up Umbel hat ein kompetitives Programmier-Spiel mit dem Namen «Umbelmania» entwickelt. Die Programmierer treten in einem Wrestling-Match gegeneinander an. Jeder Griff oder Wurf ihres Wrestlers muss programmiert werden. Wie bei typischen Online-Spielen kann man Punkte gewinnen oder verlieren. Für die Programmierer bietet das Spiel eine Gelegenheit, ihre Programmierkünste mit anderen zu messen. Die Anzahl Punkte entscheidet zudem darüber, ob sich der jeweilige Programmierer für ein Vorstellungsgespräch bei Umbel qualifiziert hat oder nicht. Durch die frühe Selektion wird das Recruiting effizienter.

Bildschirmfoto 2016-03-15 um 09.55.26
Die Programmierer mit den meisten Punkten qualifizieren sich für ein Vorstellungsgespräch.

KPMG FinanceDuell – Finanzwissen im Test

In Zusammenarbeit mit der InnoWire UG hat die KPMG das Finanz-Quiz-App FinanceDuell auf den Markt gebracht. Das Prinzip des Spiels basiert auf dem bekannten Quizduell. Zwei Teilnehmer treten gegeneinander an und müssen unter Zeitdruck Fragen zu Themen aus dem Finanzbereich beantworten. Dabei kann man gegen Zufallsgegner spielen oder Facebook-Freunde zu einem Duell herausfordern. Das Design der App erinnert an das Corporate Design von KPMG. Zudem ist KPMG auf der Startseite und auf dem oberen Rand der Spielseite als Förderer ersichtlich.

Fianceduell3
FinanceDuell wird monatlich mit neuen Fragen aus unterschiedlichen Finanzbereichen aktualisiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s